Weiterbildung zur/m zertifizierte/n Mediator/in

Start

Februar 17, 2022 10:00

End Date

September 07, 2022 18:00

Organsiationsgebühr*

50EUR
t

Freie Plätze

12

*Die Gesamtkosten der Fortbildung betragen € 3.500. Die Organisationsgebühr i.H.v. € 50 wird im Falle einer Teilnahme auf die Fortbildungskosten angerechnet. Die Fortbildungskosten sind von der Mehwertsteuer befreit.

Mediation Hoffmann Köln - Ausbildung zum zertifizierten Mediator

Terminübersicht

  • Modul I, 17. – 19. Februar 2022 – Grundlagen, Ablauf, Rahmenbedingungen der Mediation
  • Modul II, 10. – 12. März 2022 – Konfliktanalyse und Konfliktdiagnose/Psychologische Grundlagen, Typologie von Konflikten
  • Modul III, 7. – 9. April 2022 – Mediation im beruflichen Kontext
  • Modul IV, 5. – 7. Mai 2022 – Mediationsverfahren in Organisationen, Gesprächsführungs-/ Verhandlungstechnik
  • Modul V, 3. – 5. Juni 2022 – Mediation & Recht
  • Modul VI, 18. – 20. August 2022 – „schwierige“ Situationen in der Mediation
  • Supervision und Abschluss, 6. – 7. September 2022

Veranstalter und Veranstaltungsort

Veranstalter

Mediation Hoffmann

E-Mail-Addresse

Website Veranstaltungsort

-

Adresse

tba (voraussichtlich in Nippes und/oder Südstadt), Köln, Germany

Telefonnummer

0172 – 262 16 68

Veranstaltung buchen

verfügbare Tickets: 12

Anreise

Bürgerhaus Stollwerck

Dreikönigenstraße 23
50678 Köln
www.buergerhausstollwerck.de

Kursmodule im Überblick

Modul I – Grundlagen

Grundlagen, Ablauf, Rahmenbedingungen der Mediation

  • Anwendungsbereiche der (Wirtschafts-) Mediation
  • Prinzipien der (Wirtschafts-) Mediation,
  • Haltung, Selbstverständnis und Rolle des Mediators
  • Voraussetzungen für eine Mediation
  • Rahmenbedingungen
  • Ablauf und Struktur einer Mediation
  • grundlegende Mediationstechniken
  • Grundlagen der Kommunikation
  • Intervisionsgruppen

Modul II – Konfliktanalyse

Konfliktanalyse und Konfliktdiagnose, Psychologische Grundlagen, Typologie von Konflikten

  • Konflikttheorie, Konfliktanalyse/-diagnose
  • Wahrnehmung und Kommunikation, Kommunikationsmodelle
  • persönliches Konfliktverhalten, Umgang mit Konflikten und unterschiedlichen Konflikttypen
  • Gefühle und Bedürfnisse in der Mediation, Exkurs „gewaltfreie Kommunikation“
  • alternative Konfliktlösungsverfahren
  • Techniken der Mediation
  • Vorphase der Mediation: Auftragsklärung
  • Gesprächsphase der Mediation: Einleitung und Darstellung

 

 

Modul III – Mediation im Beruf

Mediation im beruflichen Kontext

  • kulturelle Unterschiede im betrieblichen Kontext
  • Einordnung „Interkulturelle Mediation“
  • Kulturmodelle
  • Mediationsmodelle in der interkulturellen Mediation
  • Bedeutung der Hierarchieebenen im interkulturellen Kontext
  • Gesprächsphase der Mediation: Vertiefung/Erhellung

Modul IV – Verfahren in der Mediation

Mediationsverfahren in Organisationen, Gesprächsführungs-/ Verhandlungstechnik

  • Begriffe und Phasen der Wirtschafts-/Organisationsmediation
  • Auftragsklärung im Wirtschafts-/Organisationskontext
  • Strategieentwicklung der Konfliktbehandlung
  • Organisationskonflikte (Mediation in Teams und Gruppen)
  • Macht und Machtungleichgewicht in der Mediation
  • Implementierung von Mediation im Betrieb
  • Techniken der Mediation
  • Gesprächsphase der Mediation: Lösungssuche und Vereinbarung, Umsetzungsphase/Bilanzgespräch

Modul V – Mediation & Recht

  • rechtliche Rahmenbedingungen und Anwendungsgebiete der Mediation
  • Recht in der Mediation – Recht der Mediation
  • Mediation und Rechtsdienstleistung
  • Mediationsvertrag
  • Schlichtungs- und Mediationsklauseln
  • rechtliche Voraussetzungen für eine Vereinbarung
  • das „neue“ Mediationsgesetz
  • Kooperation mit Anwalts-Mediatoren
  • Verhandeln nach dem „Harvard-Konzept“

Modul VI – „schwierige“ Situationen

„Schwierige“ Situationen in der Mediation

  • Mehrparteienmediation
  • Methoden der Gruppenmediation
  • Exkurs Mobbing
  • Umgang mit Aggressionen, Abwehr, Lügen, Schweigen, …
  • Wendepunkte im Streit
  • Moderation und Klärungshilfe
  • praktische Prüfung
  • Mediation im individuellen beruflichen Kontext: Abschlusspräsentation der jeweiligen Projekte

Supervision und Abschluss

  • Supervision eigener Fälle
  • Reflexion der Weiterbildung
  • Evaluation
  • Abschluss

Veranstaltung teilen