Perspektiven wechseln

Manchmal reicht es schon, den Blickwinkel auf eine Situation zu verändern, um neue Einsichten und Erkenntnisse zu gewinnen. Ich unterstütze Sie dabei, unterschiedliche Sichtweisen in gemeinsames Handeln zu überführen.

Neue Wege gehen

Schwierige Situationen erfordern den Mut, neue Wege zu gehen. Sie machen möglicher Weise erforderlich, die bisher bewährten bzw. ausgetretenen Pfade des Alltags zu verlassen. Auf diesem Weg unterstütze und begleite ich Sie.

Hürden nehmen

Hindernisse lassen sich wesentlich leichter überwinden, wenn sie sichtbar sind. In Konfliktsituationen sind die eigentlichen Ursachen häufig nicht auf den „ersten Blick“ zu erkennen. Gemeinsam finden wir heraus, wo die Stolperfallen wirklich liegen.

Lösungen finden

Ein „Burgfrieden“ ist noch keine Lösung. Konflikte, die über neue Regeln, Prozesse oder Organigramme „gedeckelt“ werden, sind nicht nachhaltig gelöst. Ich helfe Ihnen, nachhaltige Lösungen zu finden und präventive Strategien zu entwickeln.

Mediation

Konflikte beilegen.
Wie Sie Auseinandersetzungen konstruktiv begegnen und mit nachhaltigen Konzepten durchstarten.

team-entwicklung

Potenziale enfalten.
Wie Sie Ihr Team optimieren und Ihre MItarbeiter zufriedener und leistungsfähiger werden.

supervision & coaching

Handeln hinterfragen.
Wie Sie Ihre eigene Kommunikations- und Führungskompetenz überprüfen und verbessern.

Aus- und weiterbildung

Kompetenzen erwerben.
Wie Sie zertifizerter Mediator werden oder in schwierigen Situationen sicher und zielgerichtet handeln.

Ralf Hoffmann, Mediator

Konflikte gehören zu unserem Alltag – und das ist gut so! Nicht etwa, weil sie mir ein Einkommen als Mediator ermöglichen, sondern weil sie eine wertvolle Funktion in unserem Leben haben: Unterschiedliche Sichtweisen sorgen für kreative Reibung, sie sind Treiber von Entwicklungsprozessen und ermöglichen persönliches Wachstum für alle Beteiligten.

Organisationen und Teams, die effektive und nachhaltige Strategien für die Lösung von Konflikten gefunden haben, werden weiter erfolgreich sein. Sie sind in der Lage Diversität „auszuhalten“ und in Wertschöpfung zu überführen. Vielfalt gilt als Chance für Entwicklung!

Mein Ziel als Mediator ist es, Konflikte im Dialog mit den Beteiligten nachhaltig zu klären und präventive Strategien für die Zukunft zu entwickeln, die eine faire Auseinandersetzungskultur auf Augenhöhe ermöglichen. Daher widme ich mich seit 1993 mit großer Leidenschaft und Begeisterung sowohl der Mediation in Organisationen und Unternehmen als auch der Teamentwicklung, dem Coaching, der Supervision sowie der Ausbildung von Mediatoren*innen.

Häufig gestellte Fragen

Welchen Nutzen bietet eine Mediation?

Die einfachste Antwort ist: Mediation kann Teams, Organisation oder Unternehmen wieder handlungsfähig machen. Konflikte belasten Menschen stark, stören und behindern Prozesse – sie können zu wirtschaftlichem Schaden, zum Scheitern von Projekten oder Unternehmen führen. Die Mediation ist ein strukturiertes Verfahren zur Klärung von Konflikten. Sie hilft, Handlungsfähigkeit zu erhalten oder zurückzugewinnen.

Wie kommt eine Mediation zustande?

Für das Zustandekommen einer Mediation sind zwei Faktoren entscheidend:

1. Es bedarf einer Auftragsklärung, in der festgestellt werden muss, ob die Mediation das geeignete Verfahren für die Klärung des konkreten Konfliktes ist.

2. Die Freiwilligkeit der Konfliktparteien/Medianden. Eine Mediation gegen den Willen der Beteiligten ist nicht möglich.

Wie läuft eine Mediation ab?

Die Mediation gliedert sich in der Regel in fünf Phasen:

  1. Einleitung
  2. Konfliktdarstellung
  3. Konfliktbearbeitung
  4. Lösungsfindung
  5. Vereinbarung

Eine detailliertere Darstellung des Ablaufs finden sie auf der Seite Mediation.

Wie lange dauert eine Mediation?

Klare Antwort: Es kommt darauf an. Mediation als stark lösungsorientiertes Verfahren, versucht eine mögliche Begleitung auf höchstens zehn Sitzungen zu beschränken. Dennoch können sich die jeweiligen Prozesse in ihrer Dauer und Komplexität aufgrund der Anzahl der Beteiligten, der Schwere der entstandenen Konfliktsituationen, … stark voneinander unterscheiden. In der Regel ist es aber so, dass die Dauer und damit natürlich auch der Kostenrahmen nach der dritten Sitzung gut zu prognostizieren sind.

Welche Kosten sind mit einer Mediation verbunden?

Wie die Dauer sind auch die Kosten einer Mediation vor Beginn nur schwer zu prognostizieren. In einem ersten Angebot erfolgt eine sehr transparente Erstkalkulation. Nach spätestens der dritten Sitzung wird diese ggfs. präzisiert.

Was kann ich machen, wenn ein Beteiligter keine Mediation möchte?

Wahrscheinlich erst einmal keine Mediation. Die Teilnahme aller wesentlich Beteiligten an einem Mediationsprozess ist zwingend und muss freiwillig erfolgen. Nichtsdestotrotz gibt es die Möglichkeit der vertraulichen Einzelgespräche, in denen mögliche Gründe besprochen und die damit in Verbindung stehenden Befürchtungen häufig ausgeräumt werden können.

Was kann ich machen, wenn ich eine Mediation nicht fortsetzen möchte?

Es kann Gründe dafür geben, dass Beteiligte eine Mediation abbrechen möchten. Meist ist der Konflikt dann so verhärtet, dass eine gemeinsam Lösung nicht mehr möglich erscheint. In diesem Fall sollte man die Mediation nicht „aussitzen“, sondern offen kommunizieren, dass man das Verfahren abbrechen möchte. Auch hier können mögliche Einzelgespräche mit dem Mediator sehr hilfreich sein, in dem die Sorgen, Befürchtungen der Beteiligten in einem geschützten Raum offengelegt werden können.

Wie vertraulich sind die Inhalte einer Mediation?

Vertraulichkeit ist ein wesentlicher Bestandteil der Mediation und auch der im Vorfeld stattfindenden Auftragsklärung. Hier sind konkrete Absprachen im Vorfeld zwischen allen Beteiligten zwingend erforderlich. Ohne Vertraulichkeit ist ein Einlassen auf eine Mediation für die Beteiligten in meinen Augen nicht möglich.

Können Aussagen aus der Mediation später gegen mich verwendet werden?

Auch hier gilt zunächst der Grundsatz der Vertraulichkeit von Mediationsverfahren. Die Aussagen der Beteiligten bleiben vertraulich. Eine Mediation ist aber kein rechtsfreier Raum; sollte der Mediator im Rahmen des Verfahrens z.B. von einer (geplanten) Straftat erfahren, wäre er verpflichtet, dies zu melden und zu erwartendes Unrecht zu vermeiden.

Termine

Weiterbildung zur/m zertifizierte/n Mediator/in

 17 Februar, 2022 / 10:00 - 18:00 / tba (voraussichtlich in Nippes und/oder Südstadt), Köln, Germany

Die nächste Weiterbildung zur/m zertifizierte/n Mediator/in startet am 17. Februar in Köln. Die Fortbildung geht bis zum 7. September und beinhaltet 6 Module. Die Teilnehmerzahl ist auf 12 Personen begrenzt. Die Gesamtkosten für die Fortbildung betragen € 3.500,-. Die Organisationsgebühr i.H.v. € 50,- wird auf die Kursgebühren angerechnet.

Organisationsgebühr 50EUR

Info + Anmeldung

Terminübersicht

  • Modul I, 17. – 19. Februar 2022 – Grundlagen, Ablauf, Rahmenbedingungen der Mediation
  • Modul II, 10. – 12. März 2022 – Konfliktanalyse und Konfliktdiagnose/Psychologische Grundlagen, Typologie von Konflikten
  • Modul III, 7. – 9. April 2022 – Mediation im beruflichen Kontext
  • Modul IV, 5. – 7. Mai 2022 – Mediationsverfahren in Organisationen, Gesprächsführungs-/ Verhandlungstechnik
  • Modul V, 3. – 5. Juni 2022 – Mediation & Recht
  • Modul VI, 18. – 20. August 2022 – „schwierige“ Situationen in der Mediation
  • Supervision und Abschluss, 6. – 7. September 2022

Die gesamte Veranstaltung war eine durchweg positive Erfahrung, sowohl in Bezug auf den reibungslosen und störungsfreien Ablauf auch unter den gerade erheblich erschwerten Bedingungen, als auch im Hinblick auf die von Ihnen vermittelten Inhalte. Ich habe nach Abschluss des von Ihnen sehr kompetent und mit großem Focus auf individuellen Fähigkeiten durchgeführten Lehrgangs das Gefühl, eine solide Grundlage für meinen „Start“ auf dem Feld der Mediation zu haben.

Dr. Bettina C. Elles, LL.M.

Rechtsanwältin, Mediatorin

Professioneller, nahbarer, wertschätzender, reflektierter und offener Trainer, der das Thema „Mediation“ authentisch und motivierend lebt. Guter inhaltlicher und methodischer Mix in den Modulen, so dass ich die Inhalte gut verankern konnte. Hoher Praxisbezug.

Bernd Joussen

Agiler Coach, Teamentwickler, Trainer

Ralf Hoffmann ist ein sehr erfahrener Trainer und Mediator. Er versteht es, die Themen so zu veranschaulichen, dass eine Integration in den eigenen Erfahrungs- und Wissensschatz leicht möglich ist. Seine praktische Kompetenz und Mediationserfahrung ist riesengroß und ich bin dankbar, daran partizipieren zu dürfen.

Udo Kempkes

Kempkes.Gebhardt Organisationsberatung

Super Kursangebot, das die eigene Persönlichkeit fördert! Tolle Ausbilder mit den unterschiedlichsten Backgrounds! Alle relevanten Inhalte werden praxisnah vermittelt! Beste Vorbereitung um als Mediator zu arbeiten. Sehr zu empfehlen!

Matthias Karliner

Personalentwickler, Landwirtschaftsverlag GmbH)